Tischgemeinschaft Reserve Tischgemeinschaft Reserve

Tischgemeinschaft Reserve

2019

Die TG Reserve in Seefeld/Tirol und auf dem Dach Deutschlands

 

Die traditionelle Städtereise der TG Reserve vom 4. bis 7. Juli führte uns dieses Jahr nach Seefeld  und u.a. auch auf die Zugspitze, Deutschland höchsten Berg. Horst und Marita Engelkes, die Tirol kennen wie ihre Westentasche, haben diese Tour mit ihrer Kenntnis zu einem herausragend vielseitigen Erlebnis gestaltet. Vom Abflug in Düsseldorf bis zur Rückkehr lief die Tour ab wie ein „Schweizer Uhrwerk“. Wir haben wahrlich viel gesehen, erlebt und auch wieder  viel Wissenswertes gehört. Seit in Seefeld Weltmeisterschaften ausgetragen worden sind, hat sich dieser Ort großartig weiter entwickelt und putzt  sich gekonnt für die vielen Gäste heraus, wie unser Hotelwirt uns erläuterte. Sogar ein „Apfelstrudelfest“ haben wir hier erlebt. Die österreichische Gastronomie ist ja ohnehin über die Grenzen als sehr gut bekannt und berühmt. Jeden Tag fanden wir das erneut bestätigt und genossen sie.

 

Alle Tage waren prall gefüllt mit Vorhaben, etwa der Besuch der „Swarovski – Kristallwelten – in Wattens, ein unglaubliches Erlebnis aus der Welt der Steine in Verbindung mit Lichteffekten. Unbedingt sehenswert. Oder etwa eine Führung durch die beeindruckende Altstadt von Innsbruck,. Innsbruck, eine  bemerkenswerte Stadt, deren Bürgermeister sich Zeit für ein Gespräch mit den Jonges und ihren Damen genommen hat und ganz nebenbei noch einmal Deutschlands positive Rolle in Europa aus österreichischer Sicht herausgestrichen hat. Bei einem Besuch dieser Region darf natürlich eine Alm nicht fehlen. Horst führte uns zunächst nach Axamer Lizum (ca. 1.600m), um dann nach kurzer Stärkung mit Jeeps aufzubrechen zum „Dohlennest“ in 2.100m Höhe. Ganz Tapfere haben diese 500m Höhenunterschied  sogar ganz, mindestens aber zu einem großen Teil -per pedes- erklommen. Beim gemeinsamen Jongesabend am Samstag hatten Horst und Marita noch für eine ganz besondere Überraschung gesorgt, echte „österreichische Schuhplattler“, die für ausgelassene Stimmung und am Ende für tosenden Applaus sorgten.

 

Wenn das Dach Deutschlands, die Zugspitze, so nahe liegt, dann können die Jonges das nicht auslassen. Auf ging es zum Eibsee und von dort mit neuer Zugspitz-Seilbahn auf fast 3.000m in nur gut 10min hinauf. Dort konnten wir, wenn sich der Nebel kurz verzog, eine grandiose Aussicht genießen und zwischen „felix Austria“ und „Germania“ hin und her, je nach Lust, wandeln.
Am Sonntagabend ging es für die Jonges mit ihren Damen dann wieder mit dem Flieger zurück nach Düsseldorf. Schade, die Zeit verging rasend schnell, wie immer, wenn es schön ist und man sich versteht.

Unser Tischbaas, Kurt Büscher dankte Horst und Marita Engelkes im Namen aller für ihren unglaublichen Einsatz so eine erlebnis- und abwechslungsreiche Reise vorbreitet, organisiert und durchgeführt zu haben. Danke!

 

Berichterstatter. Ralf Kneflowski

 

Empfang der TG Reserve im Historischen Saal des Rathauses Innsbruck bei Georg Willi, Bürgermeister der Landeshauptstadt Tirol - im Bild rechts
Empfang der TG Reserve im Historischen Saal des Rathauses Innsbruck bei Georg Willi, Bürgermeister der Landeshauptstadt Tirol - im Bild rechts
im Bild vordere Reihe von rechts, Horst Engelkes, Bürgermeister Georg Willi, Tischbaas Kurt Büscher, Vizebaas Jürgen Bielor
im Bild vordere Reihe von rechts, Horst Engelkes, Bürgermeister Georg Willi, Tischbaas Kurt Büscher, Vizebaas Jürgen Bielor
Jonges-Gastgeschenke an Bürgermeister Georg Willi
Jonges-Gastgeschenke an Bürgermeister Georg Willi
Unser Orga-Team/ Wahl-Tiroler Marita und Horst Engelkes
Unser Orga-Team/ Wahl-Tiroler Marita und Horst Engelkes

Bild 1-3: © IKM/M Freinhofer