Tischgemeinschaft Reserve Tischgemeinschaft Reserve

Tischgemeinschaft Reserve

2016

Exkursion

TG Reserve im Düsseldorfer Landtag

Am Donnerstag, dem 12. Mai 2016, besuchten 20 Jonges der TG Reserve, eine ganze Reihe davon mit ihren Ehefrauen, den Düsseldorfer Landtag auf Einladung des Landtagsabgeordneten Winfried Schittges (CDU). Bei strahlendem Wetter fand sich die Gruppe um 15.00 Uhr am Landtagseingang ein, um zunächst den üblichen Sicherheitscheck über sich ergehen zu lassen. Um 15.15 Uhr erhielt die Gruppe sodann eine gut halbstündige Einführung in die Arbeit des Landtages und seiner Mitglieder durch eine versierte studentische Hilfskraft, die dies kompetent und klar strukturiert vortrug. Anschließend nahm man für eine gute dreiviertel Stunde an einer Plenardebatte teil, wo es u.a. um die Art der Jagdwaffen im Jagdschutzgesetz ging. Wohl allen fiel dabei nicht einmal sonders der relativ dünn besetzte Plenarsaal auf, sondern eher die Unruhe, die von den anwesenden Landtagsmitgliedern ausging, sei es durch Seitengespräche, durch eine gewisse Umtriebigkeit im Raum selbst oder durch das häufig zu beobachtende Arbeiten (?) mit dem Handy bzw. dem Tablet. Augenscheinlich wird die eigentliche Arbeit in den vorher tagenden Ausschüssen getätigt – so ist zumindest zu hoffen ! Gegen 16.45 Uhr ging es dann wieder in einen größeren Konferenzsaal, wo uns der MDL, Herr Schittges, begrüßte und in launig-versierter Form eine Art von Fazit seiner langjährigen Landtagstätigkeit zog – er geht im kommenden Jahr in Pension -, aber auch Klartext, und zwar nicht parteiblind, sprach zu Fragen wie „Todesstrafe“, „Einwanderung“ oder die Schwierigkeit der Parteien, geeignete Leute auf der kommunalen Ebene für die politische Arbeit wie auch Ämter zu rekrutieren. Gegen 17.30 Uhr wurde der Jonges-Tross noch in der Landtagskantine mit Kaffee und einem Stück Kuchen versorgt, wobei Herr Schittges sich auch hier „unters Volk“ begab und leutselig über Gott und die Welt mit den Anwesenden plauderte. Nach getaner „Arbeit“ begab sich der Großteil der Reserve-Mitglieder noch zu einem in der Nähe befindlichen italienischen Restaurant, wo man den sehr angenehmen und auch durchaus informativen Nachmittag bei gutem Essen, und, wie man hört, dem ein und anderen Glas Wein ausklingen ließ. An dieser Stelle möchten wir Herrn Schittges noch einmal für die Einladung ganz herzlich danken. Das unbedingt Positive war, dass es im Landtag auch so zugeht wie im Leben, nicht zuletzt das macht ihn und die darin Wirkenden ja auch wieder zu Menschen wie Du und ich.

 

Wolfgang van Randenborgh