Tischgemeinschaft Reserve Tischgemeinschaft Reserve

Tischgemeinschaft Reserve

2012

Radtour der TG Reserve

"Tour des Vins" durch Rheinhessen vom 7.- 9. September

Auf die Götter ist Verlass, wenn die TG Reserve ihre alljährliche Fahrradtour veranstaltet. Petrus bescherte drei Tage Sonnenschein mitten in einer Schlechtwetterperiode - und Bacchus hat seine besten Tropfen beigesteuert …

Die 20-köpfige Gruppe wurde am Mittag des 07. September am Düsseldorfer Hauptbahnhof von Tischbaas Kurt Büscher und Vizebaas Jürgen Bielor begrüßt. Mit dem Ziel Mainz ging es gemeinsam los, im Zug und in Begleitfahrzeugen. Von dort aus wurde zunächst der Weinort Oppenheim am Rhein angeradelt, bekannt durch Weinlagen wie den Oppenheimer Krötenbrunnen. Und wie sollte es anders sein - als erstes wurde ein Weingut angesteuert, was die ohnehin schon gute Stimmung noch weiter förderte.

Im schönen Nierstein am Rhein wurde das erste Nachtquartier aufgeschlagen, ein wunderbares Dinner in lockerer Atmosphäre rundete den Abend ab.

Der Samstag hatte es in sich. Die Radfahrgruppe folgte dem Rhein Richtung Süden mit seinen natürlichen Auen und dem scheinbar aufpassenden Melibokus im Hintergrund, dem höchsten Berg im Odenwald. Kultur und Geschichte folgten im Überfluss - die Lutherstadt Worms erwartete die Jonges. Einem Halt am Lutherdenkmal folgte die große Domführung, die für den ein oder anderen Aha-Effekt sorgte ob der beeindruckenden Fakten: so gehen die ersten Mauern auf das Jahr 600 zurück.

Vom Rheinland-Pfälzischen Rheinhessen verlagerte sich die Tour nun auf die andere, die hessische Rheinseite. Eine straffe Strecke Richtung Norden lag vor den Jonges, die aber dank einiger E-Bikes auch für die schon älteren Teilnehmer problemlos machbar war. Allerdings kam es, wie es wohl kommen sollte - die Strecke war wegen Bauarbeiten am Rheindeich nicht  durchgehend befahrbar und es musste ein erheblicher Umweg in Kauf genommen werden. Die Organisatoren reagierten prompt und änderten die Route: Die Strecke wurde nach gut 70 km abgekürzt, das Begleitfahrzeug mit Anhänger sammelte Räder und Kameraden ein und alle kamen pünktlich am nächsten Zielpunkt der Strecke an. Einige wenige Sportler der TG Reserve verließen sich dennoch auf ihre Muskelkraft und legten auch noch die verbliebenen 30 Kilometer auf dem Rad zurück.

Im romantischen Weinort Harxheim, mitten in Weinbergen, umgeben von Reben und mit gefühlt mehr Weingütern als Wohnhäusern, wurde Quartier in einem Weinhotel bezogen und - wie sollte es anders sein - im Innenhof eines Jahrhunderte alten Weinguts gespeist. Der offizielle Jonges-Abend der TG Reserve wurde begleitet vom Koch und Winzer Frank Brunswig, der zu jedem Gang den passenden Tropfen servierte und dank seiner umfangreichen Ausführungen für den passenden Rahmen sorgte.

Der krönende Abschluss war dann am folgenden Sonntag eine Stadtführung durch Mainz auf den Rädern. Frigga Gützlaff, Mainzerin und Mutter eines Tischkameraden, hatte sich extra für die Jonges in der Tiefe mit der Mainzer Stadtgeschichte und den wesentlichen Sehenswürdigkeiten vertraut gemacht und war so in der Lage, den Reservisten ihre Landeshauptstadt kenntnisreich und mit viel Empathie näher zu bringen. Das Mittagessen im historischen Osteiner Hof, einer militärischen Liegenschaft in bester City- Lage, komplettierte den wunderbaren Tag - danach ging es wieder zurück in unsere Landeshauptstadt und Heimatstadt Düsseldorf.

Fazit: Alles in allem eine gelungene Radtour mit wunderbaren Höhepunkten, die für das nächste Jahr die Messlatte hoch legt.


Götz Gützlaff

Tour des Vins - Teilnehmer
Tour des Vins - Teilnehmer